10 Jahre Kinderhaus Dießen Riederau am Ammersee

Feiern Sie mit uns den Tag der offenen Tür am Samstag, 22. Februar 2014

Freiflächen vor Gruppenräumen Das Kinderhaus Riederau feiert in diesem Jahr sein 10 -jähriges Bestehen. Ende 2004 wurden die Arbeiten in den Räumen beendet und die 3 Gruppenräume konnten bezogen werden. Die Geschichte des Kindergartens in Riederau reicht aber deutlich weiter in die Vergangenheit zurück. Bereits 1976 betreute Else Hölldobler, von allen liebevoll „Tante Else“ genannt, auf freiwilliger Basis Riederauer Kinder im ehemaligen Schulhaus, welches seither als Kindergarten genutzt wurde. Der alte Kindergarten jedoch hielt der Zukunft nicht mehr stand, war in einem schlechten Zustand und konnte nicht mehr saniert werden.
Somit wurde beschlossen einen neuen Kindergarten zu bauen und Ende Januar 2004 zogen 70 Kinder und das Personal in Container auf die Wiese zwischen Kirche und Kramerhof.

Tag der offenen Tür im Kinderhaus Dießen Riederau am Ammersee

Begrüßung durch Herrn Kirsch, 1. Bürgermeister Markt Dießen

Die Architektenausschreibung konnte das Architekturbüro Lüps aus Utting für sich gewinnen und im Februar 2004 erfolgte der erste Spatenstich. Die Container auf der Wiese gegenüber der Baustelle wurden für fast ein Jahr die neue Heimat der Kinder, bevor die Buben und Mädchen am 08. November 2004 endlich zum ersten Mal das neue Kinderhaus besuchen durften.Im Januar 2005 konnte die offizielle Einweihung des Kinderhauses stattfinden. Carola Garner, seit 1993 Leiterin des Kindergartens, erinnert sich gerne an die aufregende, spannende, aber auch schöne Zeit zurück.

Seit 2007 wird auch eine Krippengruppe für Kinder unter 3 Jahren angeboten. Manuela Hegewald ist für die Kleinkinder zuständig und begrüßt täglich an die 15 Kinder. Sie bekommen morgens ihr Frühstück, dürfen frei spielen und sich je nach Wetterlage im Garten vergnügen. Das gemeinsame Mittagessen wird von Küchenfee Aurelia Schweiger vorbereitet. Einige werden anschließend von den Eltern abgeholt, die anderen Kinder können noch ihr Mittagsschläfchen machen. So wie bei den Krippenkindern gibt es auch für die Großen eine Ganztagesgruppe. Die Nachmittagsbetreuung übernimmt seit 2010 liebevoll und mit viel Engagement Edelgard Sedelmair. Es ist also für alles gesorgt im Kinderhaus Riederau.

70_Tag-der-offenen-Tur_22.02.14Als blau-roter Blickfang an der Seiboldstrasse präsentiert sich das 2004 neu erbaute Kinderhaus Riederau. Das großzügige Gartengelände mit einer großen Sandlandschaft animiert zum Buddeln, Bauen und Matschen. Die Innenräumen sind freundlich und hell, großzügig bemessene Gruppenräumen bilden das Zentrum des Gebäudes.
Neben den Gruppenräumen gibt es im Außen- und Innenbereich zahlreiche Gelegenheiten zum Spielen, Entdecken und Bewegen. Außerdem wird natürlich gebastelt, geturnt, gesungen und vieles mehr. Auch eine englische Spielgruppe wird angeboten.
Die Gruppen machen Ausflüge in die nähere Umgebung und feiern traditionelle Feste.
Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Kinder mit ihren eigenen Bedürfnissen und Interessen. Sie sollen aktiv auf dem Weg zur Selbstständigkeit begleitet werden.
Den Kindern in Riederau wird viel Freiraum und viel Zeit zum Freien Spielen eingeräumt. „Uns ist es wichtig, dass die Kinder die Welt entdecken und wir sie auf diesem Weg begleiten. In unserer Arbeit mit den Kindern geht es um“Miteinander Leben und Lernen “ und Werte des Zusammenlebens“, so die Kinderhausleiterin Carola Garner.
Das Kinderhaus orientiert sich ausserdem an der von Maria Montessorie entwickelten Arbeitsweise der 3 – Stufen –Lektion (Wahrnehmung-Verbindung Gegenstand und Namen-sicherer Gebrauch des Materials). Dies bedeutet, die schöpferischen Kräfte im Kind zu wecken, zu aktivieren und zu motivieren.
Bei Ausflügen in die Natur – Waldwoche- lernen sie die heimischen Pflanzen- und Tierwelt kennen. Viele Themen werden als Projekte angeboten, sodass sich die Kleinen über einen längeren Zeitraum mit Ihnen beschäftigen können. Oft kommt dabei eine kleine Dokumentation heraus, die für die Kinder und Eltern gleichermaßen eine schöne Erinnerung ist. 25_Tag-der-offenen-Tur_22.02.1402

Wichtig ist an der Einrichtung auch die Tatsache, dass die Eltern vollumfänglich ins Geschehen eingebunden werden. So werden Kleidermärkte, Weihnachtsfeiern, der Adventsmarkt und andere Veranstaltungen gemeinsam organisiert. “ Ohne die tatkräftige Hilfe und Unterstützung der Eltern, könnten wir den Kindern über den normalen Kindergartenalltag hinaus nicht soviel bieten“ sagt Katja Häbich, 1. Vorsitzende des Elternbeirats.

Heute bietet das Kinderhaus Riederau eine ganztägige Betreuung von 7-16 Uhr für 65 Kinder in einer Krippen- und 2 Kindergartengruppen an.
Auf die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit ihres Teams und, dass 5 von 8 festen Teammitgliedern die Entstehung des neuen Kinderhauses miterleben konnten, ist Carola Garner besonders stolz.

Wer sich ein eigenes Bild vom Kinderhaus Riederau machen möchte, hat dazu am Samstag, 22. Februar 2014 , Gelegenheit. Dann feiert die Einrichtung von 14 bis 17 Uhr ihr 10 jähriges Bestehen. Nach der Begrüßung durch Herrn Bürgermeister Kirsch, dürfen sich die Besucher über eine musikalische Darbietung von Grundschülern der Carl Orff Schule Dießen und ein umfangreiches Rahmenprogramm, wie Kinderschminken, Kamelreiten und die Chronik des Hauses freuen. Zudem haben die Kinder des Kinderhauses extra eine Aufführung einstudiert. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. „Eingeladen sind alle Kinder, Eltern, Nachbarn, Ehemalige und natürlich alle Interessierten“, so Carola Garner.

Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2014/15 sind noch möglich. Das Formular findet sich auf der Internetseite www.kinderhaus-riederau.de oder wenden Sie sich bei Interesse bitte direkt an Frau Garner.

Text: Tatjana Hügen, Elternbeirat Kinderhaus Riederau, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Aktuelles Schwerpunktthema

Das Jahresthema im Kindergartenjahr 2017/18 folgt an dieser Stelle

Das schwarze Brett
27 Dezember 2017